Überspringen zu Hauptinhalt

Kontakt

SV Mesum 1927 e.V.
Guido Hüging (1. Geschäftsführer)
Email: info -[at]- sv-mesum.de

Telefon: +49 (0) 5975 300979
Mobil: +49 (0) 170 2202247
Telefon Platz: +49 (0) 5975 3670

Postanschrift: Emsdettener Damm 161, 48432 Rheine

Sportplatz: Hassenbrockweg 40, 48432 Rheine

Aktuell

SV Mesum bei Facebook

!!! Spielausfälle, Kein Trainingsbetrieb !!!

!!! Spielausfälle, kein Trainingsbetrieb !!!

SV Mesum sperrt Sportplatz bis zum 20.März 2020

Das Hassenbrockstadion wird entsprechend der Regelungen für die Schulen, also bis zum 19.04.2020, gesperrt. Damit fällt sowohl der komplette Trainingsbetrieb, die Spiele der Jugendmannschaften, als auch das Heimspiel der ersten Mannschaft des SV Mesum gegen den VfL Senden aus. Nach Gesprächen mit Spielern der Mannschaft, Vorstände und Trainern, möchte der SV Mesum vorangehen und mit dieser Regelung versuchen, dass sich der neuartige Corona Virus langsamer ausbreiten kann.

Geschäftsführer Guido Hüging hierzu: „Wir möchten mit dieser Entscheidung den aktuellen Entwicklungen Rechnung tragen. Wir haben viele, fleißige Helfer, die den Spielbetrieb überhaupt möglich machen, gegenüber eine Verantwortung, denn diese Gruppe von älteren Menschen ist nun mal eine Riskikogruppe. Es ist jetzt an der Zeit, dass der Sport bis auf weiteres in die 3. Reihe rückt.“

+++Die 1. Mannschaft des SV Mesum entscheidet sich für die sofortige Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs+++

Statement:

„Liebe Freunde des runden Lederballs,

auch wir, die 1. Mannschaft des SV Mesum, haben uns mit dem allgegenwärtigen Thema „Coronavirus“ beschäftigt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass ein einfaches „weiter so“ in diesen Tagen nicht akzeptabel ist. Wir werden mit sofortiger Wirkung den Trainings- und Spielbetrieb einstellen. Auch wenn der Fußball mittlerweile einen großen Stellenwert im Leben vieler einnimmt, so gibt es aus unserer Sicht Dinge, die „größer“ und wichtiger sind: Solidarität, ein rücksichtsvolles Miteinander sowie weitsichtiges Handeln! Die Angst, selbst zu erkranken, steht bei unserer Entscheidung nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es uns darum, unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden, Risikogruppen zu schützen und das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Wir hoffen, zumindest einen kleinen Teil hierzu beizutragen und wünschen eine zeitnahe Positionierung des Verbandes!

Haltet euren Club und eure Gesellschaft in Ehren!“

Passt auf Euch auf und bleibt vor allem gesund – es wird schon bald die Zeit kommen, wo der Fußball für viele wieder die schönste Nebensache der Welt sein wird. Davon sind wir überzeugt!

An den Anfang scrollen