Turnierspektakel bei den Jugendtagen - zwei Titel für den SVM!

„Kaiserwetter“ und optimale Rahmenbedingungen – unter diesen Voraussetzungen fanden am vergangenen Wochenende wieder unsere traditionellen Jugendtage statt.

Dutzende Mannschaften (u.a. aus den benachbarten Niederlanden) von den Mini-Kickern bis zur D-Jugend fanden sich im Hassenbrock-Stadion ein, um sich bei unterschiedlichen Turnieren mit den jeweils gegnerischen Mannschaften zu messen und auf Tore- und Punktejagd zu gehen. Kurz vor Beginn der regulären Meisterschaftsrunden zudem eine ideale Generalprobe.

Los ging es am Samstag mit den Turnieren der F2-Jugend, der F3-Jugend, der E2/3-Jugend sowie der D2-Jugend. Bei der F2-Jugend setzte sich am Ende das Team von Borussia Emsdetten vor dem FC Eintracht Rheine durch. Das F3-Jugend-Turnier gewann der FC Eintracht Rheine vor dem Team des SC Altenrheine. Das E2/3-Jugend-Turnier entschieden die Sportfreunde Gellendorf für sich – gefolgt von der JSG Rheine. Bei den D2-Junioren setzte sich am Ende die Mannschaft des SV Wilmsberg durch und verwies die Gäste aus den Niederlanden (Viktoria Enschede) auf Platz zwei.

Am Sonntag dann schlug die Stunde der Mannschaften des SV Mesum. Das Mini-Kicker-Team (siehe Foto auf Titelseite) der Gastgeber sicherte sich hochverdient und ungeschlagen den „VIP-Kids-Cup“ vor der Mannschaft des FC Eintracht Rheine.

Bei den F1-Junioren sicherte sich hingegen der FC Eintracht Rheine den „Matthias-Pelz-Gedächtnis-Pokal“ – Zweiter wurde der SC Altenrheine. Die Kicker von Borussia Emsdetten entschieden das Turnier der E1-Junioren um den „Hubert-Winter-Gedächtnis-Pokal“ für sich und verwiesen den SuS Neuenkirchen auf die Plätze.

Bei den D1-Junioren schlug dann wieder die Stunde des Gastgebers – nach drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage sicherten sich die heimischen Kicker (siehe Foto) verdient den „Kruse-Montagen-Cup“.

Alles in allem waren die Jugendtage wieder eine tolle Veranstaltung mit zahlreichen Besuchern und einem attraktiven Rahmenprogramm.

Der SV Mesum bedankt sich hiermit nochmals bei allen teilnehmenden Mannschaften, Unterstützern und vor allem bei den zahlreichen freiwilligen Helfern und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Zurück