• Jugendtrainer beim SV Mesum gesucht
  • Unsere Heimat

    Unsere Heimat!

    Hassenbrockstadion Mesum

  • Unsere Kleinen ganz groß!

    Einlaufkinder beim SVM

  • Fleißige Rentner in Mesum gesucht
  • SV Mesum sehr elegant

    Elegant!

    Valle Ricken bei der Ballannahme

  • Mesum informiert

    SVM informiert!

    Stadionzeitung VOLLTREFFER

  • SV Mesum kämpferisch

    Kämpferisch!

    Guido Göcke im Zweikampf

  • Unser Spielteppich

    Spielteppich!

    Danke Werner

  • SV Mesum passsicher

    Passsicher!

    Jule Wolf beim Passspiel

  • Paarungen
  • Facebook
  • News
  • Heimspiel

Nächster Spieltag

Sonntag, 13.05.2018  -  15:00 Uhr
SV Mesum
- SC Münster 08
 
Sonntag, 13.05.2018  -  13:00 Uhr
SV Mesum II
- Amisia Rheine II
 
Sonntag, 13.05.2018  -  13:00 Uhr
FC Mat. Metelen
- SV Mesum III
 

SV Mesum bei Facebook

  • Jugendtrainer beim SV Mesum gesucht
  • Unsere Heimat

    Unsere Heimat!

    Hassenbrockstadion Mesum

  • Unsere Kleinen ganz groß!

    Einlaufkinder beim SVM

  • Fleißige Rentner in Mesum gesucht
  • SV Mesum sehr elegant

    Elegant!

    Valle Ricken bei der Ballannahme

  • Mesum informiert

    SVM informiert!

    Stadionzeitung VOLLTREFFER

  • SV Mesum kämpferisch

    Kämpferisch!

    Guido Göcke im Zweikampf

  • Unser Spielteppich

    Spielteppich!

    Danke Werner

  • SV Mesum passsicher

    Passsicher!

    Jule Wolf beim Passspiel

SVM holt Lukas Göers schon in der Winterpause

Liebe Mesumer,

der erste Neuzugang steht fest: Lukas Göers wechselt mit sofortiger Wirkung vom Oberligisten FC Eintracht Rheine in den Hassenbrock. Die Vereine einigten sich diese Woche und somit wird Lukas schon in der Rückrunde für den SVM am Ball sein.

Lukas Göers wechselte im Sommer von seinem Stammverein Vorwärts Wettringen an den Delsen und hatte es nach dem Oberligaaufstieg des FCE besonders schwer, direkt drei Klassen höher Fuss zu fassen.

Dank dem guten Verhältnis, welches der FCE und SVM pflegen, wird Lukas nun die Chance gegeben, wieder öfter und regelmäßig zu spielen und mit seinen Toren den SVM vielleicht sogar zum Aufstieg zu schiessen.

Herzlich Willkommen in Hassenbrock!!!

Weiterlesen …

2013

Zu- und Absagen beim SV Mesum: Abschiedsparty für Ingo Kühs und Jörg Roscher

Rheine-Mesum - Es ist im Fußball wie im Leben: Wenig hält für die Ewigkeit, so mancher Bund wird irgendwann getrennt. Mit Ingo Kühls arbeitet Norbert Tillar schon über ein Jahrzehnt zusammen. Im kommenden Sommer wird diese sportliche „Liaison“ nun gelöst. Im Klartext: Der Innenverteidiger wird den SV Mesum verlassen und die Fußballschuhe nach eigener Aussage an den Nagel hängen. „Ingo hat mir gesagt, dass er nicht mehr spielen möchte, auch nicht für einen anderen Verein in der Kreisliga A“, bedauert Tillar die Entscheidung, kann die Gründe des Spielers aber nachvollziehen: „Er arbeitet für eine Salzbergener Entsorgungsfirma im Schichtdienst und ist zeitlich stark eingebunden.“ Den kopfballstarken Defensivmann holte Tillar damals vom SC Altenrheine zu Amisia. Auch zur FCE-Reserve und zurück zu seinem Heimatklub SV Mesum begleitete Kühs das Trainerduo Tillar und Maik ter Beek.

Weiterlesen …

2013

SV Mesum verliert seinen Torjäger Christof Brüggemann

Rheine-Mesum - Christof Brüggemann, Fußballer in Diensten des Landesligisten SV Mesum, wird im Sommer als Spielertrainer beim SV Wilmsberg Nachfolger von Gero Mocciaro. 

Wir wünschen Christof für seine neue Laufbahn alles erdenklich Gute und hoffen, er wird sich wie schon 2009 mit einem Aufstieg in die Westfalenliga verabschieden können!

Weiterlesen …

2013

Plätze und Kabinen gesperrt

 

Die Plätze und Kabinen sind von Sonntag, den 15.12.2013 bis einschließlich Sonntag, den 26.01.14 gesperrt.

2013

SV Mesum siegt im Spitzenspiel: David Rieke schickt Preußen Borghorst auf die Bretter

www.vois.tv
www.vois.tv

Steinfurt-Borghorst - Freudentänze, Sprechgesänge und eine klare Ansage an den unterlegenen Gastgeber: „Hier regiert der SVM!“ brüllten ausgelassene Mesumer nach dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg im Spitzenspiel bei Preußen Borghorst. Für den Landesliga-Spitzenreiter endete damit eine Art schwarze Serie gegen Preußen, die für den Trainer sogar seit zehn Jahren Bestand hatte: „Ich habe zuletzt 2003 mit Amisia in der Bezirksliga gegen diesen Gegner gewonnen“, erinnerte sich Norbert Tillar genau. Schlüssel zum Sieg waren seine taktischen Umstellungen in der zweiten Halbzeit, als er Witali Ganske ins Zentrum zog und mit Stefan Gradert sowie David Rieke die Außen neu besetzte.

Achtung mit Video von www.vois.tv (Vor-Ort-in-Steinfurt)

Weiterlesen …

2013