SVM Kader für 2015/2016 steht - Transferclou mit Julian Wolf

Kapitän des VfL Osnabrück U23 wechselt zum SV Mesum

Gut gelaunt - Kader für 2015/16 steht - Trainer Norbert Tillar
Gut gelaunt - Kader für 2015/16 steht - Trainer Norbert Tillar

Liebe Mesumer,

mit dem U23 Kapitän Julian Wolf vom VfL Osnabrück bekommt der ohnehin schon gut bestückte Kader des SVM noch mal richtig Qualität hinzu. Gleichzeitig gab auch Talent Lars Jenders seine Zusage, so dass das Trainerteam Tillar/ter Beek mit einem 20 Mann starken Kader (18 Feldspieler + 2 Torhüter) in die neue Saison gehen wird.

Es ist gut, dass die Personalplanungen damit nun abgeschlossen sind, um sich nun mit vollem Einsatz auf das sicherlich nicht leichte Restprogramm der laufenden Saison zu konzentrieren, um vielleicht doch noch am Ende ein Platz unter den ersten fünf Mannschaften zu belegen.

Bericht MV:

Die Mesumer Trainer Norbert Tillar und Maik ter Beek sind glücklich. Ihnen ist auf dem Transfermarkt ein richtiger Coup gelungen. Für die kommende Saison hat der 23-jährige Innenverteidiger Julian Wolf, Kapitän der U 23-Mannschaft des VfL Osnabrück, seine Zusage beim Fußball-Landesligisten für die kommende Spielzeit gegeben.

Rheine-Mesum - „Julian Wolf ist eine enorme Verstärkung für uns", betont Tillar. Die Leistungsdaten von Wolf sind in der Tat beeindruckend. In der Oberliga Niedersachsen hat er in der laufenden Saison 24 von 25 Meisterschaftsspielen bestritten, nur gegen den SC Spelle-Venhaus fehlte er wegen Verletzung. In diesen 24 Partien spielte er 23 Mal durch – und erzielte auch noch drei Tore. Bei Standards rückt er immer nach vorne, bei hohen Bällen ist er ungemein kopfballgefährlich.

Wolf kommt aus Ibbenbüren, war bislang aber fußballerisch komplett mit dem VfL Osnabrück verbandelt. 101 Spiele in der U 23 stehen für ihn zu Buche – mit 13 erzielten Treffern. 50 Mal spielte er für die A-Junioren, schoss fünf Tore. Bei den B-Junioren des VfL kam er 44 Mal zum Einsatz und bugsierte das Runde vier Mal ins Eckige.

Ein sehr vielseitiger Spieler

„Abgesehen vom Torwart kann Julian Wolf auf jeder Position spielen“, ist Tillar nachhaltig beeindruckt von der fußballerischen Klasse seines neuen Spielers. Reichlich Erfahrung hat Wolf auch schon auf der „Sechser“-Position, und von dieser könnte er noch mehr Einfluss auf Spielaufbau und -gestaltung beim SV Mesum nehmen.

Wolf hat sein Studium abgeschlossen und steigt jetzt in den Beruf ein. Das dürfte auch das große Glück des SV Mesum sein. Nachwuchsspieler Lars Jenders hat beim SV Mesum bis 2016 verlängert.

Quelle: www.mv-online.de / Werner Zeretzke

Zurück