Schnellstes Tor in der Alte-Herren Geschichte vom SVM

Der Sekundenzeiger hatte keine ganze Umdrehung auf der Uhr getätigt, da lag der SVM bereits in Führung. Der SuS-Towart spielte einen Ball direkt in die Füße von Udo Achterkamp, der diesen gedankenschnell an Michael Helming weiterleitete. Der Mesumer Stürmer schob den Ball sicher zur Führung ins lange Eck.

Der SuS bemühte sich in der Folgezeit  den frühen Rückstand zu egalisieren. Eine gut organisierte SVM-Abwehr ließ aber keine brenzligen Situationen zu. Die frühe Führung konnte so bis zum Halbzeitpfiff problemlos gehalten werden.

Nach der Pause versuchte Neuenkirchen den Druck zu erhöhen und rückte mit allen Mannschaftteilen weiter vor. Diese Räume nutzen die Mesumer Kicker und schlossen zwei Konter durch  Daniel Thalmann und Oliver Bröker erfolgreich ab. Die vermeintlich sichere Führung verleitete die Mesumer Mannschaft dazu einen Gang runterzuschalten. Abspiel- und Stellungsfehler waren die Folge, die ein Neuenkirchener Stürmer eiskalt zum Anschlusstreffer nutzte. Wenige Minuten später folgte ein Elfmeterpfiff, den die Mesumer kopfschüttelnd vernahmen. Neuenkirchen nahm das Geschenk dankend an - 2:3!

Nach einer kurzen hektischen Phase besannen sich die Altherrenkicker des SVM wieder auf ihre spielerische Stärke und übernahmen die Kontrolle über das Spiel. Nach einer Eckballserie beförderte Oliver Bröker das Spielgerät mit dem Kopf ins gegnerischen Gehäuse. Die Moral der Neuenkirchener Spieler waren gebrochen, so dass Mesum in den letzten Spielminuten die Führung hätte ausbauen können.

Zurück