2:1-Auswärtssieg beim TuS Haltern: SV Mesum erobert die Spitze zurück

Rote Karte und somit 2 Wochen Sperre für den Siegtorschützen Lukas Göers

Klasse Rückhalt im Mesumer Kasten - Torhüter Andre Wiesch
Klasse Rückhalt im Mesumer Kasten - Torhüter Andre Wiesch

-hst- HALTERN. „Das war ein Spiel, das man so schnell nicht vergisst“ kommentierte Trainer Norbert Tillar den 2:1-Auswärtscoup des SVMesum beim TuS Haltern. Auf elf Spieler musste er verzichten, kurzfristig fielen noch Timo Alfermann und Ingo Kühs aus. Mit Marcel Hebeda, Manuel Leusmann und Sebastian Exler bestand die Reservebank nebst Torwart Max Schmalz nur mit Akteure aus der B-Liga-Reserve, David Büscher schaffte es gar in die Startformation.

Kein Wunder, dass der SVM zunächst schwer in die Partie fand. Haltern, unter den Augen von Vize-Weltmeister Christoph Metzelder, begann engagiert und verbuchte durch Ole Töpfer die erste Torchance. Torwart Andre Wiesch parierte den Schuss aus spitzem Winkel (8.). Drei Minuten später musste Wiesch allerdings hinter sich greifen. Nach Flügelwechsel über Mustafa Dana erzielte Florian Abendroth die Führung – 1:0 (11.).

Danach fand Mesum besser ins Spiel, Lukas Göers verpasste vor Torwart Lukas Berkenkamp den Ausgleich (18.). Nach einer halben Stunde verweigerte der unsicher pfeifende Schiedsrichter Tobias Beuers Mesum einen Elfmeter nach Foul an Benjamin Brinkmann.

Zur Pause musste Simon Hirschberg weichen, wenig später folgte der ebenfalls angeschlagene Alexander Hollermann. Dennoch hatte Mesum Ausgleichschancen. In der 74. Minute brach der Bann: Am zweiten Pfosten nickte Vitali Ganske die Flanke von Brinkmann zum Ausgleich einn – 1:1. Nur fünf Minuten später fand der Freistoß von Lukas Göers leicht abgefälscht den Weg ins Netz – 1:2 (79.).

Göers wurde in der 84. Minute nach einem übermotivierten Einsteigen mit Rot vom Feld geschickt. Hier hätte nach Meinung von Tillar eine Verwarnung vollkommen ausgereicht. In den Schlussminuten überstand Mesum den Sturmlauf der Gastgeber.

SV Mesum: Wiesch – Brinkmann, Göcke, N. Brüggemann, Rieke – Ganske, Büscher – Hirschberg (46. Leusmann), Göers, Hollermann (62. Hebeda) – C. Brüggemann (90. Exler)

Tore: 1:0 Abendroth (11.), 1:1 Ganske (74.), 1:2 Göers (79.)

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte gegen Mesums Göers (grobes Foulspiel)

Quelle: www.mv-online.de / Dirk Möllers

Zurück