2. Testspiel 2015 - SV Mesum unterliegt A-Ligist Recke

Alexander Hollermann konnte für den SVM nur zwischenzeitlich verkürzen
Alexander Hollermann konnte für den SVM nur zwischenzeitlich verkürzen

Liebe Mesumer,

einen kleinen Dämpfer zur richtigen Zeit bekam der SVM vom ambitionierten Kreisligisten TUS Recke, bei dem unter anderen neben den beiden Klostermännern Maik und Andre auch ein bekanntes Ex-Mesumer Gesicht im Kader steht - Max Stermann. Sehr füh und viel zu schnell lag man bereits mit 2:0 hinten, konnte die Begegnung dann zwar zwischenzeitlich ausgleichen, aber am Ende verlos man durchaus verdient mit 3:2 Toren. Fazit: es gibt noch viel zu tun - packt es an Jungs!

Bericht MV:

Etwas überraschend verlor der SV Mesum sein zweites Vorbereitungsspiel. Beim A-Ligisten TuS Recke zog der Landesligist am Samstag den Kürzeren und unterlag mit 2:3. „Letztlich ist die Niederlage verdient. Das ist etwas bitter", bewertete SVM-Coach Maik ter Beek den Testkick.

Rheine - Vor allem zu Beginn zeigte sich sein Team auf dem nassen Kunstrasen schläfrig. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung startete Recke einen blitzsauberen Konter, den Maik Klostermann vollendete – 1:0 für den Außenseiter (2.).

Vierte Minute, zweiter Treffer

Es vergingen nur zwei weitere Minuten, da rutschte Neuzugang Johannes Wesselmann bei einem langen Ball weg. René Heeke bedankte sich und schraubte gleich mal auf 2:0 für den TuS hoch (4.). Immerhin: Keine zehn Minuten später verkürzte Alexander Hollermann auf 1:2 (13.).

Die zweite Halbzeit lief deutlich runder aus Sicht der Mesumer, so dass der verdiente Ausgleich gelang. Über Umwege landete eine Ecke bei Tobias Schütte-Bruns, der aus der Drehung das 2:2 markierte (69.). Doch die Freude währte nicht lange. Unglücksrabe Wesselmann sprang im Strafraum der Ball an die Hand, Schiedsrichter Bernward Pinke gab Elfmeter für Recke. Maik Klostermann trat an, und erzielte mit seinem zweiten Treffer den 3:2-Endstand (77.).

Quelle: www.mv-online.de

Zurück