Countdown: Noch 5 Tage bis zum Start der neuen Saison

Liebe Mesumer,

nach dem guten Test am vergangenen Samstag gegen den starken Bezirksligisten Vorwärts Wettringen, welcher mit 3:1 gewonnen wurde, empfängt der SVM heute noch einmal den SC Altenrheine zum letzten Testspiel vor dem Saisonstart am Sonntag, 17.08.2014 um 15:00 Uhr beim Aufsteiger SV Gescher. Anstoß der Partie ist um 19:15 Uhr im Mesumer Hassenbrock.

Vorab stand Trainer Norbert Tillar noch schnell für ein Interview bereit und gibt einen Rückblick auf die Vorbereitung und Ziele für die neue Saison.

SVM: Du gehst (zusammen mit Maik) beim SVM nun in Dein drittes Jahr. Nach Platz 8 im ersten Jahr und Platz 4 im Vorjahr: was erwartest du in/von dieser Saison bzw. was ist Dein Saisonziel?

Norbert: Meine persönliche Einstellung ist, dass man als Verantwortlicher, immer versuchen sollte die Mannschaft voranzubringen. Man darf sich nie auf dem bisher Erreichten ausruhen.
Nach Platz acht und Platz vier in den Vorjahren kann man sich natürlich nicht mehr sehr groß verbessern. Aber es gibt einige Dinge, die ich mit meinem Trainerkollegen Maik anders machen möchte. Wir wollen (insbesondere mit unseren Neuverpflichtungen) unsere Torgefährlichkeit erhöhen und die Spiele dominanter gestalten. Im letzten Jahr haben wir die Spiele meistens aufgrund unserer starken Defensive gewonnen. Wir hatten aber als Tabellenvierter kurioserweise  die viertschlechteste Offensive. Als Saisonziel haben Maik und ich 50 Punkte (plus x) ausgegeben, was aber aufgrund der erneuten Qualitätssteigerung der Liga nicht einfach werden dürfte.

SVM: Wie war die Vorbereitung auf einer Skala von 0 (schlecht) bis 10 (genial)? Was war gut, was war nicht so dolle?

Norbert: Nicht zufriedenstellend war bisher, dass wir in einigen Testspielen noch nicht die Torgefährlichkeit ausgestrahlt haben, die wir uns erhofft hatten.
Aufgrund des großen Kaders haben wir es noch nicht geschafft, uns optimal aufeinander einzuspielen.
Zudem war die Trainingsbeteiligung mit 72 % nicht optimal, da immer wieder Spieler urlaubsmäßig oder aus privaten Gründen fehlten. Gut war aber, dass in den meisten Spielen die Defensive funktionierte. In den acht Testspielen haben wir 17:6 Tore erzielt. Dabei haben bereits zehn (!) verschiedene Spieler  getroffen. Ich bin der Meinung, dass wir flexibler und in der Breite besser aufgestellt sind. Maik und Ich erkennen zudem eine verbesserte Trainingsqualität. Auf einer Skala von Eins bis Zehn würde ich uns für die Vorbereitung fünf Punkte geben.

SVM: Es haben einige Spieler den Verein verlassen bzw. leider Ihre Karriere beenden müssen. Dafür kam gerade für die Offensive neues Spielermaterial – wie schätzt du den Kader im Vergleich zum letzten Jahr ein?

Der Kader des letzten Jahres war qualitativ schon sehr gut. Leider hatten wir erhebliche Verletzungsprobleme und die Mannschaft stellte sich in der Rückserie quasi von alleine auf.
In diesem Jahr haben wir auf allen Positionen zugelegt und haben vor insbesondere in der Offensive an Qualität gewonnen. Wenn wir also mal eine Saison ohne größeres Verletzungspech erleben, dürften wir bestimmt nicht schlechter sein.

SVM: Wer von den Neuen hat bisher überzeugt bzw. eine große Chance auf die Startformation am Sonntag in Gescher?

Enttäuscht hat bisher keiner der Neuzugänge. Alle ziehen gut mit und bringen uns weiter. Konstant stark haben sich bisher Mario Brinkmann und Jan Lampen präsentiert. Aber auch die anderen Neuen haben gute Chancen sich in die Stammelf zu spielen.

SVM: Du hast Dir letztes Wochenende sowohl Gescher, als auch den SV Herbern (Gegner im 1. Heimspiel) angeguckt – Deine Einschätzung fürs Auftaktprogramm?

Gescher hat gegen den Oberligisten Stadtlohn nur 0:2 verloren und zu Hause vor fast 500 Zuschauern auf Kunstrasen gekämpft bis zum Umfallen. Auch wenn wir favorisiert sind, wird das eine harte Nuss. Wir müssen auf ungewohntem Geläuf den Kampf annehmen und die Zweikämpfe gewinnen. Sonst wird es sehr schwer.
Herbern hat sich im Pokal gegen Riesenbeck erst schwer getan, zum Schluss aber souverän gewonnen. Die Herberner schalten sehr schnell um und sind unbequem zu spielen. Im letzten Jahr haben wir uns ziemlich schwer getan und nur einen Punkt in zwei Partien geholt. Wir wollen aber beide Spiele gewinnen. Auch wenn es nicht leicht wird.

SVM: Der SVM bastelt weiter am Ausbau des Angebotes speziell neben den Plätzen. Eine neue Beach-Soccer-Anlage und ein Kinderspielplatz sollen beim ersten Heimspiel groß eingeweiht werden. Es wird auch wieder regelmäßig eine Pressekonferenz nach den Heimspielen im Vereinsheim geben und die neue Stadionzeitung (kostenlose Ausgabe!) kommt diese Woche in viele Mesumer Läden. Wie nimmst du bzw. die Mannschaft diese Aktivitäten war bzw. warum sollten viele, gerade Mesumer, mal wieder den Hassenbrock besuchen?

Wir alle haben nach der errungenen Herbstmeisterschaft letztes Jahr eine große Aufbruchstimmung im Verein registriert. Das direkte Umfeld im Verein steht bedingungslos hinter der Mannschaft und versucht alles um unseren Klub voranzubringen.
Wir als Mannschaft werden alles dafür tun, um attraktiven und erfolgreichen Fußball zu spielen. Auch um das Zuschauerinteresse zu erhöhen und den Zusammenhalt im Verein zu fördern.

Vielen Dank, dass du Dir ein wenig Zeit genommen hast. Ich wünsche Dir, Deinem Trainer- und Betreuer-Team und der ganzen Mannschaft eine tolle, erfolgreiche Saison 2014/2015.

Ich wünsche allen Anhängern des SVM schöne, spannende und erfolgreiche Spiele und hoffe auf Ihre/Eure Unterstützung der Mannschaft.

Mit sportlichen Grüßen

Norbert Tillar

 

 

Zurück