Angstgegner Ahaus zu Gast im Hassenbrock

Enge Nummer im Hassenbrock

Benni Brinkmann ist angeschlagen und wird gegen Ahaus wohl nicht zur Verfügung stehen.
Benni Brinkmann ist angeschlagen und wird gegen Ahaus wohl nicht zur Verfügung stehen.

Liebe SVM-Fans,

nachdem unsere Erste in der vergangenen Woche in Burgsteinfurt den zweiten Derbysieg der Saison und das dritte gewonnene Spiel in Folge feiern durfte, gastiert mit Eintracht Ahaus am Sonntag ein kampfstarkes Team im Hassenbrock, gegen das unsere Farben in den Vorjahren (in der letzten Saison gingen beide Spiele mit 1:3 verloren) oft den Kürzeren zog. Auch in diesem Jahr sind die Ahauser gut aufgestellt. Absolutes Prunkstück des Teams ist die aktuell beste Abwehr der Liga, die in sieben ausgetragenen Partien lediglich fünf Gegentore hinnehmen musste. Auf die Mannschaft um Kapitän Guido Göcke wartet also ein hartes Stück Arbeit, wie auch aus dem Vorbericht unseres Medienpartners Heimspiel-Online hervorgeht.

 

 

 

http://www.heimspiel-online.de/muensterland/ll_4/landesliga_4/saison_201617/spielberichte/8_spieltag/landesliga_4_anschwitzen_8_spieltag/

Ein Blick auf die aktuelle Landesliga-Tabelle lässt erahnen, welch gute Stimmung aktuell im Team unserer Ersten herrscht. Nachdem der Start in die Saison noch durchwachsen verlief, konnten wir uns durch die drei erfolgreichen letzten Spiele auf den vierten Platz verbessern und rangieren damit nur einen Punkt hinter dem aktuellen Tabellenführer aus Lengerich. Dennoch dürfen die zuletzt guten Ergebnisse nicht darüber hinweg täuschen, dass es noch vieles zu optimieren gilt, wenn wir uns langfristig in der oberen Tabellenregion festsetzen wollen. Dazu gehört besonders, im heimischen Hassenbrockstadion dominanter und kompakter aufzutreten. Dieses Ziel verfolgt unsere Elf am Sonntag ausgerechnet gegen eine Ahauser Mannschaft, die ihre Gegner im bisherigen Saisonverlauf reihenweise zur Verzweiflung brachte. Doch auch das von Jens Niehues trainierte Team musste in der Vorwoche bei der 0:1 Heimniederlage gegen Emsdetten 05 die ersten Federn lassen. Für Spannung ist also gesorgt in einem Spiel, in dem es für beide Mannschaften darum geht, den Anschluss nach oben zu halten.

Wie immer freuen wir uns auf eure Unterstützung!

Haltet Euren Club in Ehren!

Euer Tommi

Zurück