Alte Herren gewinnen knapp mit 2:1 in Wilmsberg

Bei schönstem Fußballwetter traten die Altherren-Kicker des SVM beim SV Wilmsberg an. Leider ließ der unebene und hochgewachsene Rasen Fußballarbeiter als auch Ballvirtuosen verzweifeln. Ungenaue Zuspiele und Stockfehler prägten das Spiel beider Mannschaften. Ende der ersten Halbzeit nahm sich Abwehrchef Andre Schuknecht ein Herz und startete ein Sololauf bis an die Grundlinie der Gastgeber, um dann einen überlegten Pass in die Mitte zu spielen den Ulf Freckmann ohne Probleme im Tor unterbringen konnte. Mit dieser Führung ging der SVM in die Halbzeitpause. Das Trainerteam forderte in der Halbzeitansprache ein hohes Pressing. Die Mannschaft setzte die Aufgabe um und störte oft den Spielaufbau der Wilmsberger. Einer dieser Ballgewinne führte zum 2:0. Oliver Bröker wurde an der Strafraumgrenze anspielt und vollendete mit einem Schuss ins lange Eck.

Wilmsberg kam lediglich zum Anschlusstreffer. Ein harmloser Kopfball wurde unglücklich von einem Mesumer Abwehrspieler ins eigene Tor gelenkt.

Zurück